Vanille Ernte 2018

Aufgrund der problematischen Lage bei der diesjährigen Vanille-Ernte haben wir uns im Moment dafür entschieden, unsere Zutat Bio-Vanille vorerst für neue Teemischungen aus dem Sortiment zu nehmen.

Die Erwartungen der kostbaren Vanille Ernte sind auch in diesem Jahr erneut gesunken und man geht derzeit von einer Gesamternte von etwa 2.000 Tonnen aus. Der weltweite Bedarf an Vanille wird allerdings auf bis zu 3.000 Tonnen geschätzt. Dies bedeutet dass der Weltbedarf an Vanille weit über den Ernteerwartungen dieses Jahres liegt. Daraus resultiert, dass ein Kilogramm dieses kostbaren Gewürzes derzeit für mehrere hundert Euro gehandelt wird. Unter diesen Umständen sehen wir die Weiterverwendung der Bio-Vanille zu diesem Zeitpunkt als völlig unwirtschaftlich, denn die Preise unserer Teesorten würden dem Markt so nicht mehr gerecht werden.

Grund für diese geringe ausfallende Ernte ist unter anderem ein Zyklon, ein tropischer Wirbelsturm, der die Insel Madagaskar – und somit den mit Abstand größten Produzenten für Vanilleschoten – Anfang des Jahres verwüstete. Bei dieser Naturkatastrophe wurde ein Großteil der Plantagen zerstört. Aber nicht nur die Landwirtschaft der Insel war davon betroffen. Viele Menschen verunglückten bei dieser Katastrophe und auch die Unterkünfte vieler Einwohner gingen verloren. Die Ernteerwartungen befanden sich bereits zuvor deutlich unter dem Ertrag der letzten Jahre. Längere Dürreperioden, schlechte Lebensstandards, hohe Kriminalität und vor allem Diebstahl machten den Bauern immer wieder zu schaffen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und sichern Ihnen zu, dass wir unsere Bio-Vanille wieder aufnehmen, sobald sich die Lage vor Ort und somit auch die preisliche Situation etwas entspannt haben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.